ABC der Berufsorientierung

Der Erste-Hilfe-Kurs während der Sockeltrainingstage der Klassenstufe 10 dient nicht nur zur Vorbereitung auf den Führerschein. Die hier erworbenen Kenntnisse können auch im Berufsleben nützlich sein.

Wir möchten Sie über ein neues Angebot der Agentur für Arbeit Montabaur informieren.

 

Jeweils am zweiten Donnerstag eines Monats zwischen 16 und 18 Uhr haben Eltern die Möglichkeit, im Berufsinformationszentrum (BiZ) mit Berufsberaterinnen und Berufsberatern über die Zukunft ihrer Töchter und Söhne zu sprechen.

Die IHK Koblenz bietet den "Test für die Lehre" für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 (Realschule) und Klassenstufe 8 (Berufsreife) an. Wir führen diesen Test nach den Sommerferien in allen Klassen durch. Die Ergebnisse werden den Schülerinnen und Schülern elektronisch übermittelt. In der Berufswahl-AG oder in der Berufsberatung können die Ergebnisse besprochen werden.

Das Praktikum wird meistens im Anschluss an die Halbjahreszeugnisse in den Klassenstufe 9 (Realschulabschluss) bzw. in der Klassenstufe 8 (Berufsreifeabschluss) durchgeführt. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeitswelt erhalten. Die Praktikanten dürfen leichte Tätigkeiten selbst ausüben und können somit Erfahrungen in einem Beruf machen.

Schülerinnen und Schüler suchen sich ihren Praktikumsbetrieb selbst. Das Praktikum kann in jedem (geeigneten) Betrieb in einem 30-km-Umkreis um die Schule absolviert werden. Ausgenommen hiervon sind elterliche Betriebe. (Unsere Schülerinnen und Schüler sollen u. a. lernen, alleine in einer für sie fremden Umgebung klar zu kommen. Das ist im elterlichen Betrieb nicht unbedingt gewährleistet.) Ebenso darf das Praktikum nicht in einer Schule gemacht werden, da wir (auch wenn jemand Lehrerin oder Lehrer werden möchte) besonderen Wert darauf legen, dass unsere Schülerinnen und Schüler (auch zukünftige Lehrkräfte) einen Einblick in einen ihnen unbekannten Teil der Arbeitswelt erhalten. (Praktika für Lehrkräfte können immer noch in der gymnasialen Oberstufe oder zwischen Abitur und Studium gemacht werden.)

Während des Praktikums besteht für Unfälle auf dem Weg zum und vom Praktikumsbetrieb sind über die Unfallkasse Rheinland-Pfalz abgesichert. Für Unfälle im Betrieb kommen in der Regel die Berufsgenossenschaften auf. Es wird dringend empfohlen eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, die ggf. für vom Praktikanten verursachte Schäden aufkommt.

Die Teilnahme am Praktikum wird im Zeugnis bestätigt. Eine Beurteilung durch den Praktikumsbetrieb kann erfolgen. Das Praktikum wird im Unterricht vor- und nachbereitet.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com