Am Mittwoch, den 24.05.2017, besuchte die Klasse 8c mit ihrer Kunstlehrerin Frau Bohnet das Rathaus in Montabaur, um dort die Bilder der Klassen 8b und 8c zu den Themen Dot Art und Surrealismus auszustellen. Vor Ort wurden wir von Herrn Frink, den Ersten Beigeordneten der Stadt, herzlich begrüßt.

Die Schüler der Klasse 8b hatten im Kunstunterricht die Kunstrichtung Surrealismus kennen gelernt und anschließend Traumbilder mit dem Schloss Montabaur angefertigt. Dabei wurde vom Bild „Das Schloß in den Pyrenäen“ von René Magritte ausgegangen. Das Schloss Montabaur wurde dann jeweils in einen surrealistischen Kontext gebracht.

Die Schüler der Klasse 8c hatten im Kunstunterricht mit Acrylfarbe ein typisches Motiv von Montabaur in der Dot Art – Technik gestaltet. Dot Art Painting ist die Kunst der Aborigines (australische Ureinwohner). Die Farbe wird mithilfe von Holzstöckchen auf den Malgrund gebracht. Die Motive bestehen aus dem Schloss, dem Wolfsturm, dem FOC, dem Mon-Stiletto und dem Köppel.

Die Bilder können noch in den nächsten Wochen zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com