Die Klasse 8b hat im Kunstunterricht das Thema Op Art bearbeitet. Op Art (abgekürzt von „Optical Art“) ist wie ein Relief aus Linien, womit man untersucht, wie unsere Wahrnehmung funktioniert und irritiert werden kann. Die bedeutendste Vertreterin von Op Art ist die Künstlerin Brigdet Riley, die die Bilder in Schwingungen versetzt. Indem man die Linien dicht an dicht setzt und manchmal Wellen mit hinein baut, erzielt man nicht nur einen Eindruck von Bewegung, sondern auch von Plastizität (Körperlichkeit). Die Bilder wirken streng grafisch, weil sie aus Linien komponiert sind.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com