Bläserklassen/Schulorchester

Im Schuljahr 2016/2017 gibt es an unserer Schule folgende Bläserklassen:

5b – Thomas Eberth

6b – Klaus-Bernd Schneider

7bd – Thomas Eberth

 

... und außerdem noch das

Schulorchester – Thomas Eberth und Klaus-Bernd Schneider

Nur knapp neun Monate nachdem die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 5b ihre Instrumente zum ersten Mal in den Händen hielten, eröffneten sie nun das Jahreskonzert der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur. Mit „Let's Play“ starteten sie in einen abwechslungsreichen musikalischen Abend in der Aula der Schule. Nach dem ihrem ersten Applaus von großem Publikum ließen sie einen „Elefanten in der Disco“ tanzen. Den Abschluss des Auftrittes bildete die Originalkomposition für junges Blasorchester „Tikal“, in der die Wiederentdeckung einer vergessenen Maya-Stadt musikalisch beschrieben wird.

Test

Die Bläserklasse 5b bei ihrem ersten großen Auftritt.

Nach einem raschen Wechsel auf der Bühne heizte die Bläserklasse 6b mit dem energiegeladenen Stück „Scorpion“ dem Publikum in der eh schon sehr warmen Aula ordentlich ein. Diese Originalkomposition mit ihren vielen sich überlagernden Rhythmen ließ weder den Musikern noch den Zuhörern Zeit zum Luft holen. Es folgten zwei Stücke zum Thema „Wasser“, die unterschiedlicher nicht sein konnten. „Alla Hornpipe“ aus Händels 300 Jahre alter „Wassermusik“ und der Rockklassiker „Smoke On The Water“ wurden von den jungen Musikern stilsicher vorgetragen. Und da sie nun für genügend Wasser gesorgt hatten, konnten sie zusammen mit dem Publikum musikalisch in See stechen. Mit der Filmmusik zu „Fluch der Karibik“ eroberte man die Meere.

Die Bläserklasse 6b heizte dem Publikum ordentlich ein.

„Fröhlich“ präsentierte dann die aus eine Realschul- und einer Berufsreifeklasse gemischte Bläserklasse 7be „Happy“ und brachte die Zuhörer sofort zum Mitwippen und Klatschen. Weiter ging es ebenfalls mit Filmmusik:  Mit Adeles „Skyfall“ zauberten sie James Bond-Atmosphäre in die Aula. Danach verwandelte sich die Bläserklasse in eine Big Band und swingte mit dem Duke Ellington Klassiker „It Dont‘ Mean A Thing“.


„Happy“ – fröhlich spielten die jungen Musiker der Bläserklasse 7be auf.

Routiniert folgte das Schulorchester, das aus ehemaligen Bläserklassenschülern besteht und damit die Arbeit aus den Klassen 5 bis 7 konsequent fortsetzt. Mit „Saxology“, einem Solo für Alt- und Tenorsaxophone, zeigten die sechs Saxophonisten des Orchesters wie Jazzmusik klingen muss. Es folgte ein harter Stilwechsel und Johannes Wörsdörfer brillierte mit dem barocken Trompetensolo „Trumpet Voluntary“. Leider wird er wie auch die Flötistin Christina Hoppe sowie die Saxophonistinnen Sabrina Zühlke, Natalie Mager und Selina Wirth nach sechs Jahren die Schule und damit auch das Schulorchester verlassen. Musiklehrer Thomas Eberth dankte den fünf Schülern für ihre lange Treue zur Schulmusik, ihr außergewöhnliches Engagement und die Zuverlässigkeit. Nach dem musikalischen Wutanfall „Tantrum“ begeisterte dann das Orchester ebenfalls mit zwei Filmmusiken aus „Game Of Thrones“ und „How To Train Your Dragon“.


Mit einem Solostück für Alt- und Tenorsaxophone begrüßte das Schulorchester die Zuhörer.

Traditionell wurde der Konzertabend mit dem Menuett aus Händels „Feuerwerksmusik“ beendet, bei dem Musiklehrer Klaus-Bernd Schneider alle rund 100 jungen Musikerinnen und Musiker dirigierte. Statt eines Eintritts bat die Schule am Ausgang um eine Spende für den Verein „Elimu – Bildung in Ostafrika“. Die eingesammelten 700 Euro ermöglichen es nun einigen Kindern und Jugendlichen in Kenia ein weiteres Jahr eine Schule zu besuchen und damit eine Perspektive für ihr Leben zu entwickeln. Asante sana! – Herzlichen Dank an alle Spender.

Wir laden herzlich ein zum Jahreskonzert der Bläserklassen 5b, 6b, 7be und des Schulorchesters der Anne-Frank-Realschule plus. Die jungen Musikerinnen und Musiker haben wieder ein abwechslungsreiches Programm erabeitet. In den verbleibenden Proben erfolgt nun der letzte Feinschliff, so dass wir uns am 23. Juni 2016 in Bestform präsentieren können.

Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei. Wir bitten um eine Spende für den Verein „Elimu – Bildung in Ostafrika“, der sich darum kümmert, dass Kinder in Kenia eine Schule besuchen können.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Plakat.pdf)Plakat.pdf 4513 KB28-05-2016

Im Probenplan für das Schulorchester war ein Fehler. Unten findet Ihr den korrigierten Plan.

Die nächste Probe findet am 15. Februar 2016 statt und ist eine Holzbläserprobe.

 

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Probenplan 2.pdf)Probenplan 2.pdf 130 KB08-02-2016

Für das 2. Schulhalbjahr gilt folgender Probenplan des Schulorchesters:

 

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Probenplan 2.pdf)Probenplan 2.pdf 130 KB08-02-2016

Die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 7b/7e waren in der Vorweihnachtszeit als musikalische Botschafter der Schule unterwegs.

Der erste Auftritt fand am 5.12. auf dem Weihnachtsmarkt in Staudt statt. Auf Einladung der Ortsbürgermeisterin trugen die Schülerinnen und Schüler zur musikalischen Umrahmung bei, das zahlreiche Publikum danke den jungen Musikerinnen und Musikern mit reichhaltigem Applaus.

Der zweite musikalische Termin war dann am 14.12. im Alten- und Pflegeheim des Hospitalfonds Montabaur. Die Bewohnerinnen und Bewohner warteten schon gespannt auf die musikalischen Beiträge und hatten viel Freude beim Konzert unserer Bläserklasse. Dies merkte man am begeisterten Applaus und auch am kräftigen Mitsingen der Weihnachtslieder. Die Schülerinnen und Schüler waren auch positiv überrascht davon, dass etliche Zuhörerinnen und Zuhörer sich nach dem Auftritt persönlich bei ihnen für das schöne Konzert bedankten. Vielleicht wurde an diesem Tag auch der Grundstein für weitere Konzerte gelegt. Die Bläserklasse möchte jedenfalls gerne im Sommer mit einem neuen Konzertprogramm wieder im Seniorenheim spielen.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (IMG_8024.JPG)IMG_8024.JPG 2197 KB19-12-2015
Diese Datei herunterladen (IMG_8018.JPG)IMG_8018.JPG 2289 KB19-12-2015
Diese Datei herunterladen (IMG_8036.JPG)IMG_8036.JPG 2177 KB19-12-2015

Jazz Messengers aus Mainz führten Schüler in den Jazz ein

Sechs Studierende der Hochschule für Musik Mainz waren mit einer Mission zur Anne-Frank-Realschule plus nach Montabaur gekommen: Als „Jazz Messengers“ brachten sie unsere Bläserklassen-Schüler erstmals mit Jazz in Kontakt. Unter der Leitung ihres Dozenten Thomas Bachmann boten sie ein didkatisches, interaktives Konzert. In nur zwei Schulstunden bekamen die Schüler so alle wesentlichen Elemente der Jazzmusik und einer Jazzband erklärt. Und das geschah sehr unterhaltsam anhand der gerade gespielten Musik, die immer wieder Möglichkeiten zum Mitmusizieren bot. Von anfangs rhythmischem Schnippen und Klatschen über Call-and-Response-Gesänge bis hin zum finalen gemeinsamen Musizieren von „Jingle Bells“ und „Rudolph the Rednosed Reindeer“ steigerte sich die Beteiligung der Bläserklassen-Schüler stetig.

Dass Jazz ganz viele Gesichter hat, zeigten die Jazz Messengers am Beispiel des Rihanna Hits „Umbrella“. Sie spielten ihn in mehreren Stilen, darunter Swing, Samba, Funk und Rock-Ballade. Und da zeigte sich auch, dass Jazz durchaus Schnittstellen zur von den Schülern gehörten Popmusik hat. So wurden Berührungsängste mit der bislang eher unbekannten Musikrichtung schnell abgebaut. Besonderen Anklang fand auch die Swing-Version des Spirituals „Wade in the Water“, bei dem die Schüler den Chorus kräftig mitsangen.
Thomas Bachmann, der Initiator der Jazz Messengers, betonte die Wichtigkeit, dass auch angehende Profimusiker den Kontakt zur musikalischen Basis – in diesem Fall unsere Bläserklassen-Schüler – halten. Besonders lobenswert ist in diesem Zusammenhang, dass sie trotz der gekürzten Versionen der gespielten Stücke ohne ausschweifende Solos genauso engagiert auftraten wie vor einem Fachpublikum. Das merkten die Schüler sehr schnell und ließen sich von der Musik mitreißen.

Musiklehrer Thomas Eberth, der die Jazz Messengers nach Montabaur eingeladen hatte, will die Inspriration und Begeisterung seiner Schüler nutzen und schon bald das ein oder andere Jazz-Stück ins Programm der Bläserklassen aufnehmen.

Die Jazz Messengers von Musikhochschule Mainz auf der Bühne der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur.

 

Gemeinsam wurden die Weihnachtslieder „Jingle Bells“ und „Rudolph the Rednosed Reindeer“ musiziert.

Die Frontfrauen der Jazz Messengers.

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com