Bläserklassen/Schulorchester

Im Schuljahr 2016/2017 gibt es an unserer Schule folgende Bläserklassen:

5b – Thomas Eberth

6b – Klaus-Bernd Schneider

7bd – Thomas Eberth

 

... und außerdem noch das

Schulorchester – Thomas Eberth und Klaus-Bernd Schneider


Mehr als 80 Schüler im Orchester vereint

Erstes gemeinsames Konzert der Bläserklassen aus Ransbach-Baumbach und Montabaur

Da hätte Georg Friedrich Händel selbst seine Freude gehabt, als in der Aula der Anne-Frank-Realschule Montabaur das Menuett aus seiner Feuerwerksmusik – fast wie damals bei der Uraufführung in London – aus mehr als 80 Blasinstrumenten erklang. Gespielt wurde dieses von den Schülern der Bläserklasse 6d der Erich-Kästner-Schule in Ransbach Baumbach und den beiden Bläserklassen 5b und 6b der Anne-Frank-Realschule Montabaur. Unter dem Motto „Bläserklassen live“ hatten sie eingeladen zum ersten gemeinsamen Konzert und boten den Zuhörern in der bis auf den letzten Platz gefüllten Halle nicht nur beim großen Finale ein wahres Feuerwerk an Blasmusik.


 
Den Anfang machten an diesem Abend die jüngsten. Die Schüler der Klasse 5b aus Montabaur hielten im Oktober letzten Jahres zum ersten Mal ein Blasinstrument in ihren Händen. Wie fleißig sie seither geübt haben, konnten die zahlreichen anwesenden Eltern und Großeltern schon nach den ersten Takten hören. Selbstbewusst und gekonnt präsentierten sie unter der Leitung ihres Klassenlehrers Thomas Eberth die in den letzten Wochen eingeübten Stücke. Als Abschluss ihres Vortrags kündigte die Schülerin Juliane Florian, die zusammen mit Leonie Hommrich souverän und mit viel Witz durch das Programm führte, das „Deo-Lied“ an. Leonie klärte das „Missverständnis“ dann sofort auf und erzählte den Zuhörern, dass es sich um den bekannten Banana-Boat-Song „Day-O“ handle.

Anschließend spielten die Gäste aus Ransbach-Baumbach unter der Leitung von Susanne Fetz. Und sie hatten eine Überraschung im Gepäck: Nach zwei gekonnt vorgetragenen Märschen tauschte Marcel Schuster sein Instrument gegen vier unterschiedlich hoch mit Wasser gefüllte Gläser und spielte – unterstützt von seinen Mitschülern an den Blasinstrumenten – darauf den beliebten Walzer „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauss. Klar, dass er für diesen außergewöhnlichen Auftritt, den er mit Bravour meisterte, besonders viel Applaus bekam. Zum Abschluss stellten die jungen Musiker aus Ransbach-Baumbach musikalisch dar, wie es sich anhört, „Wenn der Elefant in die Disco geht“.

Dann kündigte Linda Krumm, die wegen einer Verletzung bei ihrer Bläserklasse 6b leider nicht mitspielen konnte, Rock und Swing an: Unter der Leitung von Walter Frink brachten die Schüler aus Montabaur mit „We Will Rock You“, „Rock Around the Clock“ und einem Gospel-Medley die Zuhörer mächtig in Stimmung. Danach wurde es wieder feierlicher: In der „Ode an Europa“ hat Arrangeur Jan de Haan gekonnt Beethovens „Ode an die Freude“ und die „Eurovisions-Melodie“ – ein „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier – zu einem festlichen Stück vereint, in dem besonders das Trompetenregister mit zwei Soloeinlagen glänzte.

Im Finale wurden dann alle Akteure zu einem großen Orchester vereint. Sogar der ehemalige Schüler Jannick Schmidt, der wie immer zuverlässig und professionell die Licht- und Tontechnik bediente, ließ es sich nicht nehmen, am Schlagzeug mitzuspielen. Dieses eindrucksvolle Blasorchester aus mehr als 80 Schülern war ein kleiner Vorgeschmack auf und vielleicht auch eine Generalprobe für das Ereignis „1.000 Schüler auf‘m Eck“, bei dem die jungen Musiker aus Montabaur und Ransbach-Baumbach am 9. Juli 2009 unter der Leitung des Koblenzer Oberbürgermeisters Schulte-Wissermann mit insgesamt mehr als 1.000 Bläserklassen-Schülern am Deutschen Eck musizieren werden.

 





 

 
   

Unsere beiden Bläserklassen haben fleißig geprobt!

Gemeinsam mit der Bläserklasse der Erich-Kästner-Regionalen-Schule Ransbach-Baumbach wollen wir die Früchte unserer Arbeit bei einem

 

Konzert am Donnerstag, 28. Mai 2009 ab 19.00 Uhr in der Aula der Anne-Frank-Realschule

 

zeigen. Der Eintritt ist frei!


  
Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Titelblatt.pdf)Titelblatt.pdf 54 KB15-05-2009

Bläserklassen live – 1000 Schüler auf'm Eck

Ein Großereignis wirft seine Schatten voraus

Unser Instrumentenlieferant "Bläserstudio" in Koblenz plant zusammen mit vielen Helfern ein Großereignis für den 9. Juli 2009: 1000 Schüler aus Bläserklassen sollen – gleichzeitig – am Deutschen Eck musizieren. Ziel der Aktion ist es, das Projekt "Bläserklasse" weiter bekannt zu machen und für Unterstützung durch Schulträger und Land zu werben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.blaeserklassen-live.de

 
   


Bläserklasse spielte am Weihnachtsmarkt in Montabaur

Am 4. Dezember 2008 gaben die Schüler der Bläserklasse 6b ein rund einstündiges Konzert auf dem Weihnachtsmarkt in Montabaur. Neben traditionellen Weihnachtsliedern spielten sie auch einige festliche Konzertstücke, darunter das Menuett aus der Feuerwerksmusik und die "Ode an Europa", ein interessantes Arrangement aus Beethovens "Ode an die Freude" und der Eurovisionsmelodie von Marc-Antoine Charpentier.

 

 
Vor dem Rathaus (Altbau) der Stadt Montabaur.
 
 

 

Zahlreiche Zuhörer hatten sich eingefunden, um der Bläserklasse 6b unter der Leitung ihres Klassenlehrers Walter Frink zuzuhören.

 
   


Bläserklasse der Anne-Frank-Realschule Montabaur probte in der Jugendherberge Cochem ihr neues Programm

Um ihr Weihnachtsprogramm intensiv zu proben, verbrachten die Schüler der Bläserklasse 6b die Zeit vom 5. bis 7. November 2008 in der Jugendherberge Cochem.

Die Lehrer Christel Vierbuchen, Walter Frink und Thomas Eberth sowie seine Frau Angela Eberth übten in Kleingruppen die neuen Stücke mit den jungen Musikern der Anne-Frank-Realschule ein. In der Gesamtprobe wurde dann alles zu einem Orchesterklang zusammengesetzt.

Neben den zahlreichen Proben, die bis in den späten Abend reichten, fand man aber auch noch Zeit für eine spannende Nachtwanderung, einen Bummel durch die Fußgängerzone, eine Burgführung und eine Fahrt mit der Seilbahn.

 

 

Höhepunkt war der Auftritt auf dem Marktplatz in Cochem. Zahlreiche Zuhörer lauschten den Klängen der Montabaurer Bläserklasse und belohnten das junge Orchester mit Applaus und kleinen Spenden.

 

 
   

 

Bläserklasse der Anne-Frank-Realschule Montabaur spielte auf der Landesgartenschau in Bingen


Einen großen Auftritt absolvierten die 30 jungen Musikerinnen und Musiker der Bläserklasse der Anne-Frank-Realschule Montabaur vor wenigen Tagen auf der Landesgartenschau in Bingen. Gut vorbereitet und jeder mit seinem Instrument unter dem Arm machten sich die Schüler 2km mit Bollerwagen durch die Landesgartenschauauf den Weg. Als die riesige Freilichtbühne auf dem Gelände der Gartenschau direkt am Rhein in Sicht kam, wuchs die Spannung und alle wussten, dass hier etwas ganz Großes auf sie wartete.


Eingeladen hatte der Verband deutscher Realschullehrer zum Landes-Realschul-Musiktag und es kamen über 500 Schüler aus 19 Bläserklassen in Rheinland-Pfalz. So musste erst einmal jede Gruppe ihren Platz vor der Bühne finden. Aus den mit Instrumenten beladenen Bollerwagen wurde eine Wagenburg gebildet, das selbst hergestellte Schild zeigte jedem Besucher, dass hier die Bläser aus Montabaur auf ihren Auftritt warteten.

 

Nachdem man schon etlichen anderen Bläserklassen interessiert zugehört hatte, war es endlich soweit. Voller Stolz betraten die Schüler aus Montabaur die Bühne. Und dann folgte eine Überraschung für die zahlreichen Zuhörer: Der alter Kanon „Wach auf, mein Herz und singe“, wurde zuerst einmal gesungen, bevor Felix Pöhland auf seinem Bariton ganz alleine den ersten Kanon-Einsatz spielte. Nach und nach folgten verschiedene Instrumente, bis schließlich das gesamte Orchester zu hören war.


Sicher führte Musiklehrer Walter Frink unterstützt von seinem Kollegen Thomas Eberth am Schlagzeug die Schüler musikalisch durch die Jahrhunderte. Das berühmte Menuett aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel trugen die Schüler der Bläserklasse mit besonderer Freude vor. Zum Abschluss wurde es dann modern: Am Stampfen und Klatschen erkannten die Zuhörer schon im ersten Takt, dass dies nur „We Will Rock You“ sein konnte.


Auch wenn hier und da mal die Nervosität zu einem falschen Ton führte, hatte man es geschafft, als Gemeinschaft die Zuhörer zu begeistern. So wurde ausdrücklich die außergewöhnlich gute Harmonie des jungen Orchesters aus Montabaur gelobt. Am Abend waren sich die Schüler einig, dass dieser Tag ein unvergessliches Erlebnis war.

 

 

 

 

Hier noch zwei Bilder, die uns der Herr Kaulbach – Vater einer Schülerin der Bläserklasse – freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

 

Großer Auftritt auf der Freilichtbühne der Landesgartenschau in Bingen.
Das selbst gestaltete Schild zeigt jedem Besucher, wer hier seine Wagenburg errichtet hat.
 
   

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com