Ein Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht muss immer dann gestellt werden, wenn ein Schüler einen unaufschiebbaren Arzt-/Zahnarzt-/Kieferorthopädentermin wahrnehmen muss, einen Behördentermin nach Vorladung, einen Termin für ein Vorstellungsgespräch, einen Eignungstest bekommen hat. Ebenso kann es wichtige andere Gründe für eine Beurlaubung geben. Fehlt ein Schüler ohne einen Antrag auf Beurlaubung gestellt zu haben, so ist dieses Fehlen unentschuldigt und wird auf dem Zeugnis vermerkt.

Gemäß Schulordnung kann nur aus wichtigem Grund eine Beurlaubung ausgesprochen werden. Fahrstunden und Urlaubsreisen sind z. B. kein wichtiger Grund. Dabei sind Anträge auf Beurlaubung unter Angabe des Grundes bis zu drei Tagen an die Klassenleitung zu richten, darüber hinaus gehende Anträge oder Anträge auf Beurlaubung unmittelbar vor oder nach Ferien müssen grundsätzlich an die Schulleitung gerichtet werden. Anträge auf Beurlaubung müssen rechtzeitig, d. h. mindestens eine Woche vorher (möglichst bei Bekanntgabe des Termins) gestellt werden.

Die Schule kann weitere Nachweise (Bescheinigung des Arztes o. ä.) fordern.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Beurlaubungsantrag.pdf)Antrag auf Beurlaubung aus wichtigem Grund 12 KB19-06-2011
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com