Anne-Frank-Realschule plus und Mons-Tabor-Gymnasiums empfangen ihre französischen Austauschschüler von ihrer Partnerschule in Tonnerre

 

Am Nachmittag des 16. Aprils war es endlich soweit: Zum 38. Mal kamen die französischen Austauschschüler aus Tonnerre in Begleitung ihrer Lehrer für eine Woche nach Montabaur. Nachdem die Franzosen von ihren deutschen Partnerschülern in Empfang genommen und in ihr „neues“ Zuhause gebracht worden waren, fand in der Anne-Frank-Realschule für die am Austausch beteiligten französischen und deutschen Lehrer sowie für die Schulleiter der Anne-Frank Realschule und vom Mons-Tabor-Gymnasium ein kleiner Begrüßungsimbiss statt.

Ein umfangreiches und spannendes Programm erwartete die Teilnehmer. Am ersten Besuchstag ging es nach zu einer Stadtralley nach Ahrweiler, wo dann auch der Regierungsbunker besichtigt wurde. Die malerische Burg Eltz und das deutsche Eck in Koblenz zeigten die romantische Seite unserer Gegend. An zwei Vormittagen besuchten die französischen Schüler auch den Unterricht des jeweiligen Partners. Die sportlichen Kräfte konnten bei einer Sportveranstaltung gemessen werden. Ein weiteres Highlight stellte der Besuch am Nürburgring dar, inklusive einer Backstage-Tour und einem Aufenthalt im Ringwerk, dem Freizeitpark des Nürburgrings, der exklusiv für die Schülerinnen und Schüler seine Tore öffnete. Nach einer Woche fiel allen der Abschied sehr schwer, denn man hatte sich jetzt noch besser kennenlernen können, als beim ersten Besuch im vergangenen Herbst.

Vielen Dank an die hervorragende Organisation aller beteiligten Lehrer, vor allem an Vanessa Köppler-Dörsam (Anne-Frank-Realschule plus) und Claudia Karwe (Mons-Tabor-Gymnasium).

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com