Anne Frank

Die Statue "Anne und Kitty" vom Bildhauer Bernhard Olleck wurde 2003 von den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften der Anne-Frank-Realschule als "Kunst am Bau" für den 2000 eingeweihten Neubau ausgewählt. Sie zeigt eine in die aktuelle Zeit versetzte Anne mit ihrem Tagebuch "Kitty" und einem Skateboard.

Am 14.10.2015 waren die Sockeltrainingstage im vollen Gange. Für die 10. Klassen war an diesen Tagen der Erste-Hilfe-Kurs angesagt. Da diesen aber manche Schüler schon absolvierten, kümmerten sie sich um die Stolpersteine, die von der Anne-Frank-Realschule plus betreut werden.

In Montabaur sind viele Stolpersteine (ca. 22) in der ganzen Stadt verteilt. Sie gelten als Erinnerung an die Juden, die im 2. Weltkrieg vertrieben oder vernichtet wurden. Unter anderem auch an politischer oder religiöser Verfolgung litten. Auf diesen Steinen kann man persönliche Angaben aber auch das Schicksal der jeweiligen Person finden. Sie wurden direkt vor den Häusern der NS-Opfer verlegt.

An diesem Mittwochmorgen gingen die Schüler mit Frau Peters und Frau Leisenheimer zu den bestimmten Steinen. Die 10. Klässler aber auch die Lehrer sorgten, trotz des Schnees, für den neuen Glanz der Stolpersteine. Diese Arbeit trägt zum Erhalt der Erinnerung, der schrecklichen Taten in der Zeit des Nationalsozialismus bei.

Das Haus, in dem Anne Frank während des Zweiten Weltkrieges versteckt war, kann hier interaktiv besichtigt werden. Filme und Informationsmaterial lassen die Geschichte lebendig werden.

Am 12.06.2014 wäre Anne Frank 85 Jahre alt geworden. In der Schule haben wir an diesem Tag mit verschiedenen Aktionen an sie gedacht: Die Anne-Frank-Wand im Durchgang zischen den Pausenhöfen wurde renoviert, es wurden Tagebucheinträge gelesen und ein Hörspiel angehört, Schülerinnen hielten Vorträge über das Leben von Anne Frank und in der Pause wurden 85 blaue Luftballons mit Träumen und Hoffnungen gestartet. An der Luftballonaktion "wolkenlos" waren weltweit viele Anne-Frank-Schulen beteiligt.

Hier ein Link zu weiteren Informationen über Anne Frank: http://www.annefrank2014.de/

 

Die Anne-Frank-Realschule plus betreut 5 Stolpersteine für die verschleppten und ermordeten Juden:

Alfred Löb, Moses Falkenstein, David Levy, Julius und Frieda Stern.

Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von 10 cm, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenksteinen soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com