Autorenlesung des Künstlerehepaars Bähner an der

Anne Frank Realschule plus

 

"Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit. Es wäre, als ob man aus dem verzauberten Land ausgesperrt wäre, aus dem man sich die seltsamste aller Freuden holen könnte." (Astrid Lindgren)

 

Es gibt wenig auf der Welt, das die Fantasie eines Kindes so sehr anregt und was das Denken so sehr schult wie das Lesen. Um den Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassenstufe der Anne Frank Realschule plus die Welt der Buchstaben ein wenig näher zu bringen, fand am Donnerstag, den 26. April, eine Autorenlesung der besonderen Art statt. Besonders waren hierbei vor allem die Autoren Nadine und Daniel Bähner, die es verstanden, die verschiedenen Charaktere ihres Romans „Abenteuer Better London“ mit unterschiedlichen Dialekten und Stimmvariationen sprechen zu lassen. Aber auch durch die über Beamer an die Wand projizierten Illustrationen des Romans wurde dessen Inhalt für die Schülerinnen und Schüler greifbarer gemacht und so ein Eintauchen in die Handlung des Romans erleichtert.

 

In diesem geht es um die Protagonisten Little Ada, Danny und Nad, die durch die wundersame Entdeckung eines Dimensionstunnels in die Parallelwelt „Better London“ geraten. Eine Welt, die fern von Schmutz, Verkehr und dem Lärm der Menschen zu sein scheint. Dort gilt es mithilfe von neu gewonnen Freunden die Erde zu retten, doch müssen zuvor noch einige spannende Aufgaben und knifflige Rätsel gelöst werden.

 

Das Ziel der Lesung lag vor allem darin, den Jugendlichen das Medium Buch etwas näher zu bringen und natürlich Lust auf mehr zu machen. Daniel Bähner erinnerte die Schülerinnen und Schüler daran, dass der Verstand das wichtigste Kapital eines jeden Menschen sei, welchen es täglich zu trainieren gelte.

 

Bei der anschließenden „Autogrammstunde“ herrschte auf Seiten der Schülerinnen und Schüler ein großes Interesse sowohl für das Buch, als auch für das Künstlerehepaar Bähner.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com