Wir, die Klasse 6b, haben uns in den letzten Deutschstunden intensiv mit Frühlingsgedichten beschäftigt. In Kleingruppen bereiteten wir zwei Wochen lang ein Frühlingsgedicht unserer Wahl für einen Vortrag vor. Dabei kam es allerdings nicht darauf an, das Gedicht nur auswendig zu lernen. Wichtig war die Gestaltung: Passend zum Gedicht bemalten wir T-Shirts, fertigten Plakate an, brachten Pflanzen und Verkleidungen wie z.B. Bienenflügel mit und überlegten uns genau, wie wir das Gedicht mithilfe von Bewegungen interessant präsentieren können.

Am 4. April folgten die Präsentationen. Alle Schüler erhielten einen Bewertungsbogen mit Kriterien wie z.B. „Die Körpersprache wird gelungen eingesetzt“, „ Die Wörter werden passend zum Inhalt betont“ oder „die Materialien werden sinnvoll eingesetzt“. So konnten wir alle die Vorträge bewerten und unseren Mitschülern eine Rückmeldung geben.

Alle Gedichte wurden sehr schön gestaltet und wir alle hatten sehr viel Freude. Sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Präsentation. Frau Schmidt, der Deutschlehrerin, noch mal einen besonderen Dank. Sie hatte uns viele Starthilfen gegeben, z.B. wie das Gedicht vorgetragen werden oder wie man alles gut gestalten könnte.

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com