Im Rahmen des Musikunterrichts besuchten die Klassen 9b, 9d, 9e und 9f Mitte Januar das Staatsorchester Rheinische Philharmonie in Koblenz. Vorausgegangen war die Beschäftigung mit sinfonischer Musik im Unterricht. Jetzt wollten die Schülerinnen und Schüler wissen, wie ein Profiorchester arbeitet. Deswegen machten wir uns auf den Weg, um den Musikerinnen und Musikern bei der Probenarbeit über die Schulter zu blicken. Bei unserem Besuch wurde unter Leitung des neuen Chefdirigenten Garry Walker ein Programm geprobt, dessen Werke (genauso wie er als gebürtiger Schotte) alle einen Bezug zu Schottland haben. Wir konnten miterleben, wie an der „Schottischen“ Sinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy, am „Marche écossaise sur un thème populaire“ von Claude Debussy und an den „Four Scottish Dances“ von Malcolm Arnold geprobt wurde. Insbesondere beim letzten Stück waren deutliche Anklänge an schottische Folklore und typische Instrumente wie den Dudelsack zu hören. Neben den musikalischen Eindrücken bleibt der live miterlebte typisch britische Humor von Garry Walker besonders in Erinnerung.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com