Besuch der Klasse 5d bei der Polizeiinspektion Montabaur

Im Fach Naturwissenschaften in der Klassenstufe 5 beschäftigen sich die Schüler unter anderem mit dem Mikrokosmos - der Welt des Kleinen. In diesem Themenfeld sollen die Kinder auch Erfahrungen mit der Spurensuche und der Sicherung von verschiedenen Spuren machen.

Zur Herstellung des Lebensweltbezuges bot es sich daher an, einen Ausflug zum Fachkommissariat 7 (Erkennungsdienst) der hiesigen Kriminalinspektion durchzuführen. Am Vormittag des 15.11.2011 machte die Klasse 5d mit Frau Scriba einen Unterrichtsgang zur örtlichen Kriminalinspektion. Dort angekommen durften die Schüler der Klasse 5d im Gegenüberstellungsraum, der als Tagungsraum diente, den „venezianischen Spiegel“ in Augenschein nehmen.

Die Klasse wurde nun in zwei Gruppen eingeteilt und begab sich mit den fachkundigen Kriminalbeamten an die zwei vorbereiteten Stationen. An der einen Station hatten die Schüler die Möglichkeit, ihre eigenen Fingerabdrücke auf einer Kachel zu hinterlassen. Diese sicherten sie dann selbstständig mit Pinsel, Rußpulver, Klebefolie und einer Sicherungskarte.

 

 

Die andere Station befand sich im Raum des elektronischen Erkennungsdienstes. Hier wurden von jedem Kind professionell die Fingerabdrücke beider Hände genommen. Anhand dieser Abdrücke wurden die verschiedenen Merkmale des Fingerabdrucks erklärt.

Zum Schluss konnten noch einige Fragen der Schüler zum Thema Polizei und Spurensicherung gestellt und beantwortet werden.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com