Praxistag

 

 „Praxistag“ an der Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur

 

Schülerinnen und Schüler, die den Abschluss der Berufsreife anstreben und eine Ausbildungsstelle suchen, sind gezwungen, sich früh in der Berufswelt zu orientieren und haben oft kaum Vorstellungen über die Anforderungen eines Ausbildungsberufes.

Die Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur möchte daher in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, der ADD Trier, den Handwerkskammern, der Industrie-und Handelskammer, der Agentur für Arbeit und in erster Linie mit Ihnen, den Ausbildungsbetrieben, neue Wege beim Einstieg in das Berufsleben eröffnen.

Seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 wird interessierten Schülerinnen und Schülern über den Zeitraum eines Jahres hinweg die Teilnahme an einem Praxistag (einjähriges Tagespraktikum) ermöglicht. Erfahrungen zeigen bereits, dass die Jugendlichen, die an einem Praxistag teilgenommen haben, meist leichter eine Ausbildungsstelle finden, da sie bereits wissen, welche Erwartungen die Ausbildungsbetriebe an ihre Azubis stellen.

 

Was bedeutet das im Einzelnen?

·         Während des gesamten Zeitraumes 1. und 2. Halbjahr Klasse 9 ist der Donnerstag Praxistag (ausgenommen Schulferien).

·         Begonnen wird in der Regel mit einem zweiwöchigen Praktikum im Betrieb, in dem sich der wöchentliche Praxistag anschließt.

·         Der Praxistag soll gewöhnlich das ganze Jahr in einem Betrieb stattfinden. Lediglich in dringenden Fällen ist ein Wechsel möglich.

·         Der Praxistag über ein ganzes Jahr ermöglicht den Schülerinnen und Schülern das Berufsleben im Alltag intensiv kennen zu lernen.

·         Der Praxistag ermöglicht dem Betrieb den Jugendlichen mit all seinen Fähigkeiten und Stärken gut kennen zu lernen –möglicherweise auch so seinen Auszubildenden für das folgende Lehrjahr heranzubilden.

·         Für den Betrieb entsteht jedoch keine Übernahmeverpflichtung in ein Ausbildungs- verhältnis. Ein Feedback zum Ende des Praktikums ist erwünscht.

·         Wird das Praktikum vorzeitig beendet, müssen keinerlei Fristen eingehalten werden.

·         Die Jugendlichen bleiben Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule plus und sind durch die Schule versichert.

·         Die Arbeitszeiten für die Schülerinnen und Schüler richten sich nach den betriebsüblichen Arbeitszeiten im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes.

·         Die Schule hält durch regelmäßige Praktikumsbesuche Kontakt.

Damit die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit erhalten, direkt im Anschluss an den Praxistag mit einer Ausbildung zu beginnen, starten wir erst Anfang des 9.Schuljahres mit dem Praxistag.

Die nächste Praxisphase beginnt im Oktober 2017 im Anschluss an die Herbstferien mit einem zweiwöchigen Vorpraktikum im Betrieb, um Betrieb und Mitarbeiter kennenzulernen. Im Anschluss daran beginnt der wöchentliche Praktikumstag. Der Praxistag findet immer donnerstags statt. Die Dauer des Aufenthaltes im Betrieb richtet sich nach den dort üblichen Arbeitszeiten. In den Schulferien bzw. an beweglichen Ferientagen werden keine Betriebe besucht

Thomas Noll

-Praxistagkoordinator- Anne-Frank-Realschule plus Montabaur

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Vorbereitung der Einführung haben wir einen Elternabend mit den Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Die Präsentation hängt an diesem Artikel an.

Zuständig für Fragen zum Praxistag sind Anke Bendel und Thomas Noll.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Praxistag-AFRS.pdf)Präsentation Elternabend 407 KB04-07-2015
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com