Realschule plus

Die Anne-Frank-Realschule plus Montabaur veranstaltete eine Benefizwanderung, dessen Erlös krebskranken Kindern der Kinderkrebsstation Kemperhof zu Gute kommt. Organisiert und durchgeführt wurde dieses soziale Event von Schülerinnen der Sozial-AG, unter der Leitung von Andrea Götze und Dieter Große-Heilmann

 

 

Am Mittwoch, den 14. Juni 2017 war es dann endlich so weit und alle Klassen der Schule begaben sich auf den Trimm-Dich-Pfad in Montabaur. Ziel war es, so viele Kilometer wie möglich auf einer 9km langen Strecken zurückzulegen und sich dabei an einzelnen Stationen sportlich zu betätigen. Im Vorfeld suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, z. B. Eltern oder Freunde, die bereit waren, für jeden Kilometer einen Betrag zu bezahlen bzw. eine Gesamtspende zu leisten.

Alle Klassen schafften es, die komplette Wanderstrecke zu absolvieren und die Beteiligten konnten sich im Anschluss auf dem Schulhof der AFRS+ mit Getränken und Würstchen stärken.

 

 

Insgesamt beläuft sich der Spendenbetrag auf 7750,50 Euro. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Sponsoren und Spendern, die die Anstrengungen aller Teilnehmer unterstützt und sich damit für die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. eingesetzt haben.

Die Initiative gibt das gesammelte Geld an die onkologische Abteilung der Kinderklinik Kemperhof weiter, um der Klinik somit finanzielle Unterstützung für die Behandlungen zu geben. Der Kemperhof legt großen Wert auf ein kindgerechtes Umfeld innerhalb der Klinik und ermöglicht den Eltern einen kliniknahen Aufenthalt, der ausschließlich von Spendengeldern und nicht staatlichen Geldern finanziert wird.

 

 

Am Freitag, den 23.06.2017 erhielten 154 Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer festlichen Veranstaltung ihren Qualifizierten Sekundarabschluss I bzw. ihren erfolgreichen Berufsreifeabschluss.

Bereits zuvor versammelten sich die Abschlussschüler zusammen mit Eltern und Verwandten in der Kirche St. Peter in Ketten in Montabaur, um gemeinsam einen Gottesdienst unter dem Motto „Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was man bekommt“ zu feiern. Mit Unterstützung von Kaplan Henrichs setzten sich die Jugendlichen mit ihrem weiteren Lebensweg, mit ihrer eigenen Pralinenschachtel des Lebens auseinander. Hier  symbolisierten süße, bittere, weiche und Pralinen mit Nussfüllung die schönen, schweren und harten Zeiten im Leben, die die Schüler bereits erleben mussten oder die in Zukunft noch vor ihnen liegen.

Im Anschluss daran fand das offizielle Programm in der Aula der Realschule plus statt, die sich für diesen Abend in ein Casino verwandelt hatte. Schulleiter Ernst Carstensen gratulierte den Schülerinnen und Schülern zu ihrem erfolgreichen Abschluss und wünschte ihnen, getreu nach dem Abschlussmotto, dass jeder seine richtigen Karten aufnehmen und überlegt im Leben ausspielen solle. Ebenso würdigten der Elternsprecher Ralph Zöller sowie das Schülersprecherteam die Leistungen der Jugendlichen sowie die gemeinsame Schulzeit.

Nach gelungenen Beiträgen der einzelnen Abschlussklassen wurden zunächst die herausragenden Leistungen einzelner Abschlussschüler geehrt. Urkunden für besondere Leistungen beim rheinland-pfälzischen Leistungsschreiben in Deutsch und in einer Fremdsprache gingen an Lina Munsch, Corinna Sieczaka und Adriana Steden.

Buchpreise für die Klassenbesten erhielten Nils Schrötter (9e), Hüseyin Biyik (9f), Anna-Lena Pehl (10a), Lea Bierenfeld (10b), Nurdan Aydin (10c), Marvin Kämpflein (10d) und Corinna Sieczka (10e).

Mit einem Zertifikat für ihr Engagement in der Sozial-AG wurden Isabell Aller, Michelle Bremen, Saskia Hannappel, Laura Hoffmann, Lea Kaspar, Annika Mende, Lina Munsch, Joanna Paffhausen, Elisa Quirmbach, Vanessa Rink, Franzi Römer und Jasmin Sonnenberg ausgezeichnet.

Der Preis der Bildungsministerin für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule wurde Alan Abdalrhman und Isabell Aller überreicht.

Danach erfolgte die Zeugnisausgabe auf der Bühne durch Herrn Carstensen und dem jeweiligen Klassenleiter.

Anschließend fanden ein Sektempfang sowie eine Verköstigung durch so genannte Foodtrucks bei schönem Wetter auf dem Schulhof statt. Musikalisch wurde die Feier durch abwechslungsreiche Beiträge der Schülerband unter der Leitung von Tommy Heinrich unterstützt, der im Anschluss daran als DJ den Abschlussball in der Aula in Schwung brachte. Es wurde gelacht, in Erinnerungen geschwelgt und bis in die Nacht getanzt.

An dieser Stelle gilt ein herzliches Dankeschön den Klassenlehrern der Abschlussklassen Sven Albert, Andrea Götze, Oliver Mazarin, Tommy Heinrich, Conny Herzmann, Horst Engel und Tom Noll sowie dem Hausmeister Johannes Fischer für die Organisation sowie die Durchführung der Feierlichkeiten und die tatkräftige Unterstützung.

 

Abschluss Berufsreife Klasse 9e: Alan Abdalrhman; Montabaur; Anita Bart; Montabaur; Elias Bohne; Steinefrenz; Fynn Dietrich; Niederahr; Anna Faust; Höhr-Grenzhausen; Yazin Haydari; Girod; Melanie Kohlhofer; Montabaur; Dennis Merkel; Montabaur; Alina Reider; Berod; Lara Schaaf; Montabaur; Nicole Schidlowski; Montabaur; Nils Schrötter; Hömberg; Dominik Teetz; Montabaur; Burcak Seren Tunca; Ransbach-Baumbach; Simon Wedel; Oberahr

Abschluss Berufsreife Klasse 9f: Hüseyin Biyik; Montabaur; Mohammad Ebrahimkhyl; Hübingen; Jean-Pierre Fein; Montabaur; Lisa Frank; Ötzingen-Sainerholz; Pascal Hagert; Eitelborn; Nils Hinske; Ettinghausen; Dijart Ismajli; Montabaur; Damla Karacadag; Montabaur; Kaan Cem Karacadag; Montabaur; Sven Lüdtke; Großholbach; Tim-Marvin Meurer; Montabaur-Elgendorf; Jessica Muth; Selters; Leonora Pfeiffer; Montabaur; Julian Carmel Pisani; Berod; Caglayan Simsek; Ransbach-Baumbach; Erick Dennis Starke; Montabaur; Merdijan Zeciri; Niederahr

Qualifizierter Sekundarabschluss I Klasse 10a: Theresa Ackermann; Montabaur-Horressen; Colin Aßmann; Hundsangen; Lena Blech; Meudt; Lejla Crnovrsanin; Montabaur; Philipp Hannappel; Hundsangen; Rebekka Hauschild; Kammerforst; Marc Hoffmann; Moschheim; Max Lehnhardt; Welschneudorf; Anna-Lena Marx; Montabaur-Bladernheim; Anna Sophia Franziska May; Wölferlingen; Henry Modes; Meudt; Svetlana Mosmann; Montabaur; Lina Munsch; Großholbach; Patrizia Nied; Meudt; Paul Bernard Niedzwetzki; Eppenrod; Laura Palmer; Dernbach; Anna-Lena Pehl; Holler; Franziska Pehl; Holler; Melissa Piechocki; Meudt; Nissa Ploch; Montabaur; Ellen Renkas; Großholbach; Vanessa Rink; Girod; Shaleen Schäfer; Meudt; Elisa Schwenk; Großholbach; Laurita Taube; Großholbach; Justin Willand; Oberelbert; Ümit Yarman; Großholbach;

Qualifizierter Sekundarabschluss I Klasse 10b: Laurin Becker; Großholbach; Matti Johannes Bieg; Hübingen; Lea Bierenfeld; Ruppach-Goldhausen; Nils Born; Horbach; Denine Burg; Ötzingen; Moritz Diedert; Montabaur-Horressen; Till Christian Drüner; Montabaur; Elias Michael Fahl; Hübingen; Celine Fetz; Welschneudorf; Sarah Förg; Montabaur; Maria Veronika Gilles; Dernbach; Selina Hannappel; Oberelbert; Tim Isbert; Montabaur; Lea Mallm; Dreikirchen; Luis Nattermann; Stahlhofen; Konstantin Odelga; Hübingen; Joanna Paffhausen; Heiligenroth; Ronja Pischel; Niederelbert; Johanna Maria Schneider; Ruppach-Goldhausen; Niclas Schönberg; Stahlhofen; Jasmin Sonnenberg; Montabaur; Andi Ukic; Montabaur; Maximilian Weis; Hübingen; Annika Westhues; Oberelbert;

Qualifizierter Sekundarabschluss I Klasse 10c: Salwa Abbas; Berod; Cagla Hava Atmaca; Siershahn; Nurdan Aydin; Selters; Berfin Meyrem Colak; Montabaur-Eschelbach; Azzurra Conte; Montabaur; Gizem Ergüzel; Ebernhahn; Tahayasir Erol; Niederahr; Vanessa Fraint; Girod; Leon Fuchs; Kadenbach; Marlen Görg; Montabaur; Niklas Hecht; Untershausen; Nick Heuchert; Montabaur-Wirzenborn; Michael Kokalj; Welschneudorf; Aga Kaan Koyutürk; Selters; Nils Lorenz; Montabaur; Anastasia Miller; Horbach; Natalie Noll; Hübingen; Philip Radosevic; Niederahr; Tamina Jana Schramm; Gackenbach; Jakob Seemann; Montabaur; Ricky Rudi Stoll; Isselbach; Felix Stuck; Welschneudorf; Anika Trum; Horbach; Fabienne Wilhelm; Montabaur; Kathrin Zingel; Berod;

Qualifizierter Sekundarabschluss I Klasse 10d: Julian Acker; Bannberscheid; Tim Ahrens; Hundsangen; Isabell Aller; Vielbach; Sophie Michelle Bremen; Dernbach; Saskia Hannappel; Staudt; Rouven Joao Hilbig; Stahlhofen; Selina Hild; Wirges; Laura Marie Hoffmann; Helferskirchen; Tony Christian Janke; Montabaur; Leon Luca Kamp; Montabaur-Elgendorf; Marvin Kämpflein; Leuterod; Lea Kaspar; Hübingen; Arne Kinast; Ruppach-Goldhausen; Marius Klan; Hundsangen; Leon David Kluth; Dreikirchen; Max Kollmann; Montabaur; Annika Mende; Mogendorf; Pascal Elias Narr; Gückingen; Arthur Nenaschew; Montabaur; Elisa Quirmbach; Leuterod; Anna-Sophie Rangnau; Wallmerod; Emanuela Rollo; Staudt; Franziska Römer; Moschheim; Jan Sabel; Heiligenroth; Adriana Steden; Girod; Thomas Steffens; Holler; Bleona Xhinovci; Montabaur;

Qualifizierter Sekundarabschluss I Klasse 10e: Fatma Nur Akyildirim; Ransbach-Baumbach; Ebru Aycicek; Neuhäusel; Johanna Csacsko; Nordhofen; Katharina Dremel; Montabaur; Emily Feger; Herschbach Oww; Dana Rabea Görg; Montabaur-Eschelbach; Nathaniel Zion Osiris Hilbig; Stahlhofen; Lorenz Hommrich; Heiligenroth; Valza Jakupi; Wirges; Selina Madline Keller; Girod-Kleinholbach; Kristina Krämer; Wirges; Jannis Rhein; Heiligenroth; Thomas Root; Wirges; Luca Schmidt; Staudt; Corinna Maria Sieczka; Montabaur; Apisha Varendran; Wirges; Kristina Völk; Montabaur

Während sich die Schülerinnen und Schüler bereits auf ein verlängertes Karnevalswochenende freuen konnten, fand für das Kollegium der AFRS+ ein interessanter Studientag statt.

 

Zunächst beschäftigten sich die Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen der Pädagogischen Schulentwicklung mit Differenzierungsmöglichkeiten im Unterricht sowie den Chancen kollegialer Hospitationen. Nach einer kurzen Einführung zum Umgang mit Heterogenität und einer Übersicht geeigneter Methoden wurden in Kleingruppen fachspezifische und differenzierte Unterrichtsstunden bzw. –reihen entworfen. Um die Unterrichtsqualität noch weiter zu optimieren, wird es den Lehrkräften in Zukunft ermöglicht, im Unterricht eines Kollegen zu hospitieren. Die Beobachtungsaufträge sowie –kriterien wurden im Vorfeld gemeinsam entwickelt und ermöglichen somit den Aufbau einer gewinnbringenden Feedbackkultur.

 

Die zweite Einheit fiel unter das Thema Lehrergesundheit. In verschiedenen wählbaren Workshops setzten sich die Lehrerinnen und Lehrer u. a. mit Methoden der Stressbewältigung, einem Achtsamkeitstraining, der ganzheitlichen Gesundheit und der Stimmbildung auseinander.

 

An dieser Stelle gilt ein herzliches Dankeschön dem Steuerungsteam für die Planung des Studientags sowie den einzelnen externen Trainern für die Durchführung der Workshops.

 

 

 

 

 

Vom 8. bis 10. Mai 2017 nahmen die Klassen 8a und 8d an den Tagen der Orientierung im „Karlsheim Kirchähr“ teil. An drei Tagen. die von der Katholischen Fachstelle für Jugendarbeit (Westerwald/Rhein-Lahn) organisiert und durchgeführt wurden, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit Fragen der Identitätsfindung, der Zukunftsplanung sowie der Teambildung. Das abwechslungsreiche Programm bereitete den Jugendlichen sehr viel Freude und reichte von Kooperationsspielen über meditative und kommunikative Einheiten bis hin zur kreativen Phasen, in denen sich die Schüler auch von ihrer künstlerischen Seite zeigen durften. Dabei versuchten die Betreuer stets flexibel auf die Wünsche der Heranwachsenden einzugehen und waren für jeden Spaß zu haben. Die Freizeit kam natürlich auch nicht zu kurz und die Klassen erlebten, was es heißt, Gemeinschaft zu erfahren und als Gruppe zusammenzuwachsen.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Teamern und Teamerinnen der KFJ.

 

Wir bauen eine "lebendige Brücke"!

Basteln von "Werte-Boxen".

Klasse 8a

Klasse 8d

 

 

Allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, Mitarbeitern und Freunden der Schule

wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

 

Im Anhang finden Sie den Weihnachtsbrief der Schulleitung.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Weihnachten16.pdf)Weihnachten16.pdf 258 KB20-12-2016
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com