Realschule plus

 

Folgende Schülerinnen und Schüler aus Klassenstufe 7 – 9 erhielten am letzten Schultag ihre Urkunden: Zara Narin (7 a), Shopika Sivanesan (7 a), Lucas Brown (7 a), Ema Hindic (7 b), Viona Klein (7 b), Ari Kaan (7 c), Chantal Fein (7 c), Dennis Rack (8 a), Maik Shterev (8 a), Jay-Dean Wilhelm (9 a)

 

Dennis Rack wieder Schulbester  

Auch in diesem Jahr haben sich Schülerinnen und Schüler motivieren lassen, am Tastschreibwettbewerb teilzunehmen und damit Mut und Engagement gezeigt. Dennis Rack (Kl. 8 a) gehört zu denen, die ihr Tastschreibergebnis vom letzten Jahr weiter steigern konnten. Und wieder war er es, der diesmal mit 2739 Anschlägen in 10 Minuten schneller war als alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AFRS plus. Er wurde nicht nur zum zweiten Mal Schulsieger beim Wettbewerb in der Landessprache, sondern überzeugte darüber hinaus auch im Fremdsprachenwettbewerb. Mit 2513 Anschlägen sicherte er sich auch hier den ersten Platz an unserer Schule.

Ebenso sind die erfreulichen Ergebnisse von Maria Diester (Kl. 10 c) und Hannah Lorena Dittmar (Kl. 10 b) hervorzuheben. Sie belegten schulintern die Plätze zwei und drei. Im Fremdsprachen­wettbewerb waren dies Maik Shterev (Kl. 8 a) und Maria Diester (Kl. 10 c).

Im Rahmen der Informatischen Bildung (IB) ist die Vermittlung des 10-Finger-Tastschreibens in Klassenstufe 6 ein bewährtes Angebot unserer Schule, die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünfti­ges Berufsleben vorzubereiten. Etliche Schülerinnen und Schüler nutzten ihre Chance, einen zusätz­lichen Leistungsnachweis zu erhalten, der für eine spätere Bewerbung hilfreich sein kann. Immerhin handelt es sich beim 10-Finger-Tastschreiben um eine Schlüsselqualifikation, die für viele Berufe von großer Bedeutung ist.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg!

 

 

 

 

 

 

Am Freitag, den 15.06.2018 wurden insgesamt 119 Jugendliche in einem feierlichen Rahmen verabschiedet. 103 Schüler erhielten den Qualifizierten Sekundarabschluss I, 16 bekamen den Abschluss der Berufsreife.

Die Feierlichkeiten starteten mit einem bewegenden Gottesdienst in der Lutherkirche, unterstützt von Kaplan Steffen Henrich, in dem sich die Jugendlichen mit der Bedeutung des Losens sowie des Losziehens auseinander setzen mussten. Welches Los werde ich für meine Zukunft ziehen? Was bedeuten Nieten, Trostpreise oder sogar der Hauptgewinn für mich? Bin ich bereit, loszuziehen in einen neuen Abschnitt meines Lebens? Kann ich dabei auf Gottes Hilfe zählen? Diesen und weiteren Fragen mussten sich die Schülerinnen und Schüler stellen: Erinnerungen wurden geweckt und am Ende positiv in die Zukunft geschaut. Besonders zu erwähnen ist die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes, die von Schülern der ehemaligen Bläserklasse souverän und in Eigenregie übernommen wurde und den einen oder anderen Besucher zu Tränen rührte.

 

Im Anschluss daran verwandelte sich passend zum Abschlussmotto die Aula der Realschule plus zu einem festlichen Saal, in dessen Mitte der „rote Teppich“ zur Bühne führte. Auf dieser gratulierten zunächst der stellvertretender Schulleiter Thomas Eberth sowie die Elternsprecherin Patrizia Forst und das Schülersprecherteam allen Absolventen. Danach wurden die herausragenden Leistungen einzelner Schüler gewürdigt.

Zertifikate für ihre besonderen Leistungen im rheinland-pfälzischen Schülerleistungsschreiben in Deutsch und in einer Fremdsprache erhielten Maria Diester (10 c), Hannah Lorena Dittmar (10 b), Caprice Wangard (10 b), Celina Zöller (10 c), Melvin Singer (10 b), Lara Wallendorf (10 b), Vladimir Molokov (10 c), Christian Sieczka (10 c), Geneviéve Speier (10 b).

30 Jugendlichen wurde die Bescheinigung zum Sportassistenten von den Lehrern des schulinternen Wahlpflichtfaches Sport und Gesundheit überreicht.

Die Klassenbesten Steve Rörich (9e), Kutsal Yerli (9e), Jakob Bender (10a), Tim D'Avis (10a), Fatlinda Islami (10a), Geneviéve Speier (10b), Daniel Schräder (10c), Daniel Zimmermann (10c), Anna Fasel (10d) erhielten einen Buchgutschein für ihre Anstrengungen.

Der Preis der Bildungsministerin für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule ging an Anna Fasel (10d) und Nadine Hirsch (9e).

Anschließend fand die Zeugnisausgabe klassenweise, aufgelockert von den einzelnen kreativen Klassenbeiträgen sowie Liedern der Schulband, statt.

Nach dem offiziellen Teil konnten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und den Lehrern mit einem Glas Sekt auf dem Schulhof anstoßen, bevor gemeinsam weiter gefeiert wurde.

Den Abschluss der Berufsreife erhielten:

9e (Frau Rupp)

Nur Arab, Dernbach

Celina Maité Bathe, Großholbach

Leon Gaß, Montabaur-Eschelbach

Nick Geris, Montabaur

René Görg, Simmern

Rick Helms, Hundsangen

Nadine Hirsch, Gackenbach

Alicya-Jill Katzmann, Niedererbach

Fabio Kausler, Montabaur-Horressen

Christopher Kross, Meudt

Sophie Lea Marie Morgalla, Montabaur-Elgendorf

Hanna Perne, Niederelbert

Sarah Ploch, Montabaur

Steve-Justin Rörich, Moschheim

Evelyn Thome, Berod

Kutsal Yerli, Mogendorf

 

Den Qualifizierten Sekundarabschluss I erhielten:

10a (Frau Talle)

Fatih Akdere, Montabaur-Elgendorf

Jakob Christian Bender, Weroth

Emine Cosgun, Montabaur-Elgendorf

Tim D'Avis, Ruppach-Goldhausen

Kimberly Drews, Montabaur-Horressen

Phillip Fetz, Oberelbert

Valentin Gitt, Ruppach-Goldhausen

Blazen Grubac, Montabaur

Arina Ela Hasandjekaj, Montabaur

Fatlind Islami, Montabaur

Fatlinda Islami, Montabaur

Marie-Mercédès Kespe, Montabaur

Jan Klose, Kadenbach

Julia Koch, Montabaur

Ajla Koljic, Niederelbert

Joana Manz, Montabaur-Elgendorf

Ermelinda Morina, Montabaur

Melisa Mulahmetovic, Montabaur

Kerem Öztürk, Ransbach-Baumbach

Til Pfeiffer, Staudt

Justin Pfeil, Montabaur-Eschelbach

Jan Philipp Platt, Hadamar

Dmitrii Quirmbach, Montabaur

Fabian Sayn, Mogendorf

Vincent Schwickert, Oberelbert

Anna Elise Helene Senst, Heilberscheid

Denisa Serghei, Montabaur-Elgendorf

Vanessa Zeh, Montabaur

 

10b (Frau Lüken)

Henry Bauhan, Heistenbach

Celina Boddenberg, Niederelbert

Luca Böhm, Horbach

Chiara Calamusa, Montabaur

Rabea Catalano, Wirges

Hannah Lorena Dittmar, Daubach

Eva Glöckner, Niederelbert

Hannah Heibel, Stahlhofen

Tom Isola, Wirges

Michelle Kasten, Wirges

Anouk Michelle Lambach, Dernbach

Caroline Lenz, Staudt

Maxima Molik, Großholbach

Jule Normann, Staudt

Anton Querbach, Montabaur

Sina Rückert, Montabaur

Celine Schlosser, Großholbach

Lana Elise Schuchhardt, Montabaur-Elgendorf

Melvin Singer, Wirges

Geneviéve Speier, Girod-Kleinholbach

Zoe Speier, Stahlhofen

Julia Leonie Sturm, Montabaur

Shalyne Marie Trumm, Montabaur-Horressen

Noah Walkenbach, Steinefrenz

Lara Wallendorf, Meudt-Dahlen

Caprice Wangard, Montabaur-Horressen

Paula Wolf Martins, Montabaur-Elgendorf

 

10c (Frau Malinowski)

Maria Elisabeth Diester, Ransbach-Baumbach

Noah Manuel Dorsch, Montabaur

Joshua Heibel, Montabaur-Bladernheim

David Herz, Girod-Kleinholbach

Emma Theresa Kirchem, Ötzingen

Jasmin Klein, Siershahn

Max Korolev, Montabaur

Chantal Krieger, Mogendorf

Malin Kronimus, Hilgert

Louis Marx, Siershahn

Karolina Miller, Girod

Vladimir Molokov, Montabaur

Theresa Nix, Siershahn

Liam Ethan Fynch Pancho, Moschheim

Michael Schneider, Montabaur-Eschelbach

Daniel Schräder, Siershahn

Julian Schwickert, Ötzingen

Christian Sieczka, Montabaur

Aylin Trill, Staudt

Lea Weyand, Siershahn

Daniel Zimmermann, Bannberscheid

Celina Zöller, Montabaur-Eschelbach

 

 

10d (Herr Korth)

Almir Ahmetaj, Wirges

Qendrim Ahmetaj, Wirges

Luca Lancelot Allmann, Niederahr

Mehmet Ali Aygün, Wirges

Donat Bardhaj, Helferskirchen

Pascal Bischoff, Ettinghausen

Philipp Born, Gackenbach

Anh Ngoc Cao, Montabaur

Arlind Cosaj, Montabaur

Anna Fasel, Weroth

Franca-Carina Faust, Hübingen

Lennard Grohmann, Eitelborn

Jannik Jösch, Ettinghausen

Lorena Kewitsch, Boden

Francesca Köhler, Montabaur

Marko Kovacevic, Weroth

Maurice Methe, Montabaur

Florian Opper, Oberahr

Nick Rommershausen, Montabaur-Horressen

Johanna Sehner, Niederahr

Dennis Specht, Großholbach

Marcel Ajman Tenouch, Montabaur

Malte Trübenbach, Wallmerod

Kelvin Wagner, Montabaur

Niclas Wetzlar, Niederahr

 

 

 

 

 

 

Während die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule plus bereits in die freien Karnevalstage entlassen wurden, fanden verschiedene Fortbildungen vom 07.02. – 08.02. für das Kollegium statt.

Ein Workshop zum Thema Classroom-Management stand mittwochs auf dem Programm. Frank Hielscher, Trainer, Coach und systemischer Berater für Organisationen im Bildungsbereich, führte die Lehrerinnen und Lehrer durch abwechslungsreiche Themenbereiche, die sich u. a. mit der richtigen Führungskraft in der Klasse, der optimalen Körperhaltung und den körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten sowie Prävention und Intervention von Unterrichtsstörungen befassten. Mithilfe anschaulicher Beispiele, einem beachtlichen Repertoire an eigenen Erfahrungen sowie konkreten Handlungsmöglichkeiten und einer ordentlichen Portion Humor, ermöglichte er es den Kollegen, sich selbst einmal zu reflektieren und sich neuen Strategien zu öffnen.

Am Donnerstag konnte das Kollegium in einer differenzierten Tabletschulung erste Medienkenntnisse speziell im Umgang mit einem Ipad und dessen Einsatz im Unterricht erlernen bzw. bereits das vorhandenen Wissen vertiefen und ausbauen. In einzelnen Kursen und späteren Workshops brachten Referenten des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz den Lehrern das Medium Tablet sowie die Funktion geeigneter Anwendungssoftware für den Einsatz im Unterricht näher.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei allen externen Referenten sowie bei den Mitgliedern des Steuerungsteams, insbesondere bei Wilma Kinast und Thomas Eberth, für die Planung und Durchführung der beiden Studientage.

Am Montag, den 28.05.2018 startete bereits zum vierten Mal der Tanzkurs für unsere Abschlussklassen.

Organisiert von Marcus Weiß und Isabell Edvardsson lernten die Jugendlichen, was es heißt, eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen und erhielten innerhalb von zwei Tagen einen Einblick in die wichtigsten Standard- und lateinamerikanischen Tänze.

Auch der Discofox durfte natürlich dabei nicht fehlen und brachte den einen oder anderen Schüler richtig zum Schwitzen.

Mit Spaß und Freude und großer Einsatzbereitschaft verbrachten die Schülerinnen und Schüler die gemeinsame Zeit in der Aula der Anne-Frank-Realschule plus und kamen sich bei dem Gruppentanz sowie im Paartanz einander näher.

Darf ich bitten? Neben den tänzerischen Fähigkeiten wurden ebenso der allgemeine höfliche Umgang miteinander sowie das Rhythmusgefühl gefördert.

An dieser Stelle wünschen wir unseren Schülern viel Erfolg für ihren Schulabschluss und die Gelegenheit, ihr neuerworbenes Können bei der Abschlussfeier unter Beweis zu stellen.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, die sich jedes Jahr auf den Weg von Hamburg zu uns nach Montabaur begeben, um jungen Menschen bei dieser für Schulen einzigartigen Veranstaltung die Freude am Tanzen zu vermitteln.

 

Mit 171 Läufern nahm die Anne-Frank-Realschule plus bereits zum dritten Mal am Münz-Nikolauslauf teil und belegte mit dieser Leistung erneut den ersten Platz. Über das Preisgeld von 1000 Euro freuen wir uns sehr. Es wird der Schulgemeinschaft zugutekommen. Wir sind stolz auf alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die diesen Erfolg möglich machten. Weiter so!

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com