Trotz schlechter Witterungsverhältnisse fand am Montag, 18.12.2017, zu Beginn der letzten Schulwoche vor den Ferien unser Weihnachtsgottesdienst für die 5.-7. Klassen in der Lutherkirche in Montabaur statt. Unter dem Motto "Advent, Advent, ein Lichtlein brennt" setzten sich die Schüler mit der Bedeutung von Licht und Dunkelheit auseinander. Angesichts der vielen Probleme in dieser Welt könnte man "schwarz sehen" und die Hoffnung verlieren. Eindrucksvoll wurde dies in kurzen Sprechszenen und durch Löschen aller Lichter in der Kirche deutlich.

Die Geschichte vom "König und seinen beiden Söhnen", zu der die Ev. Schüler der 5. Klassen passende Bilder gemalt hatten, erzählte davon, wie sehr wir in unserem Leben das LICHT brauchen. Der jüngere Königsohn hatte es geschafft, mit einer einzigen Kerze die ganze Thronhalle mit Licht zu füllen. So wurde er zum Nachfolger seines Vaters bestimmt. 

Ganz bewusst schauen wir in der Advents- und Weihnachtszeit auf Jesus als LICHT FÜR DIE WELT. Durch seine Geburt kam Hoffnung und Trost für Menschen, die im Dunklen leben. Wo wir den Glauben in Wort und Tat weitergeben, sind auch wir ein Licht in dieser Welt. Die Lieder zum Thema LICHT wurden von der Bläserklasse begleitet und verliehen dem Gottesdienst eine festliche Note. Am Schluss durften alle ein Teelicht mit dem Bibelvers als Erinnerung mitnehmen. Vielen Dank allen, die bei diesem schönen Weihnachtsgottesdienst mitgewirkt haben!  

An dieser Stelle wünschen wir allen frohe und gesegnete Weihnachten!

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com