Drei merkwürdige Gaben…

bringen auf diesen Bild von Beate Heinen die drei Könige aus dem Morgenland dem Jesuskind an die Krippe: Eine zerbrochene Tasse, ein Zeugnis mit der Note 6 (ungenügend) und ein trauriges Gesicht hinter einer fröhlichen Maske.

Aber genau diese Geschenke wünschte sich Jesus im Weihnachtsgottesdienst am 18.12.2015 von Petra. Einem Mädchen, das in einem Traum sah, wie die Krippenfiguren ihres Großvaters lebendig wurden und das dann erschrocken feststellte, dass es kein Geschenk für das Jesuskind dabei hatte. Alle Fehler, alles Zerbrochene und alles, was nicht genügend war, konnte und sollte Petra bringen und durfte dadurch erleben, dass das kleine Kind in der Krippe ihr neue Hoffnung, Vergebung und Liebe schenkte.

 

Vorbereitet und gestaltet wurde der festliche Gottesdienst von den evangelischen und katholischen SchülerInnen der 6. Klassen mit den Lehrkräften Horst Engel, Margret Mayer-Boucsein und Silke Zimmermann. Die musikalische Begleitung übernahm die Bläserklasse 6b unter der Leitung von Thomas Eberth.

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com