Sockeltraining

In der Woche vor den Herbstferien führen wir unsere Sockeltrainingstage durch:

In den Klassenstufen 5 bis 8 werden die folgenden Trainingseinheiten durchgeführt:

Klassenstufe 5: Methodentraining I (Vor den Osterferien folgt Kommunikationstraining I)

Klassenstufe 6: Teamtraining I

Klassenstufe 7: Methodentraining II (Vor den Osterferien folgt Kommunikationstraining II)

Klassenstufe 8: Teamtraining II

 

In der Klassenstufe 9 dienen die Trainingstage zur Berufswahlorientierung. Die Klassen

- besuchen das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit.

- machen den Eignungstest Berufswahl B (für Realschüler) des geva-Instituts (www.geva-institut.de)

- erstellen einen Musterlebenslauf

- und werden von externen Referentinnen und Referenten auf die Bewerbung vorbereitet.

Die Auswertung des Eigungstests wird nach den Herbstferien an die Schüler ausgeteilt.

 

In der Klassenstufe 10 absolvieren die Schülerinnen und Schüler einen Erste-Hilfe-Lehrgang und nehmen an Vorträgen zur Verkehrserziehung teil.

 

Die Anne-Frank-Realschule nimmt im nächsten Schuljahr am Projekt "Medienkompetenz macht Schule" teil. Durch die Teilnahme wird die Medienausstattung, die bisher auch schon sehr gut war, um einen Laptopwagen und weitere Komponenten ergänzt. Auch die Kreisverwaltung als Schulträger unterstützt uns hier, in dem weitere Klassenräume mit einem Anschluss an das Internet und einer Anbindung an das Computernetzwerk der Schule ausgestattet werden. 

 Pädagogisches Schulentwicklungsprogramm der Anne-Frank-Realschule Montabaur

Im Jahr 2003 hat sich das Lehrerkollegium der Anne-Frank-Realschule auf einen neuen Weg der pädagogischen Schulentwicklung gemacht. In enger Anlehnung an die wissenschaftlichen Arbeiten des Reformpädagogen Dr. Heinz Klippert haben die Lehrerinnen und Lehrer der Schule in nur zwei Jahren ein umfangreiches Pädagogisches Schulentwicklungsprogramm PSE für die Anne-Frank-Realschule erstellt. Schwerpunkte bilden hierbei die Sockeltrainingstage und das „EigenVerantwortliche Arbeiten“ EVA im Fachunterricht. Die erworbenen Kompetenzen sollen nicht nur ein erfolgreiches Lernen im Schulalltag gewährleisten. Genauso wichtig ist das Beherrschen von sogenannten „Schlüsselqualifikationen“, die auch die Herausforderungen einer sich ständig weiterentwickelnden Berufswelt ins Auge fassen. „Wenn zum Beispiel die Schüler in Klasse 7 gezielt Methodenkompetenzen erwerben, dann legen sie damit bereits einen Grundstein für erfolgreiches Arbeiten später im praktischen Berufsleben “.

Mehr Informationen finden Sie in den Anlagen.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Methodenpass Schullaufbahn.doc)Methodenpass Anne-Frank-Realschule 1680 KB03-11-2008
Diese Datei herunterladen (PSE_PROGRAMM_Uebersicht.doc)Sockeltrainingsprogramm Übersicht 5.-9. Klassen 121 KB06-02-2014
Diese Datei herunterladen (PSE Programm nach Klippert.ppt)PSE Programm Gründe Informationen 113 KB03-11-2008

Vom 29.09. bis zum 01.10. finden wieder Sockeltrainingstage statt.

In den Klassenstufen 5 bis 8 werden die folgenden Trainingseinheiten durchgeführt:

Klassenstufe 5: Methodentraining I (Vor den Osterferien folgt Kommunikationstraining I)

Klassenstufe 6: Teamtraining I

Klassenstufe 7: Methodentraining II (Vor den Osterferien folgt Kommunikationstraining II)

Klassenstufe 8: Teamtraining II

 

In der Klassenstufe 9 dienen die Trainingstage zur Berufswahlorientierung. Die Klassen

- besuchen das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit.

- machen den Eignungstest Berufswahl B (für Realschüler) des geva-Instituts (www.geva-institut.de)

- erstellen einen Musterlebenslauf

- und werden von externen Referentinnen und Referenten auf die Bewerbung vorbereitet.

Die Auswertung des Eigungstests wird nach den Herbstferien an die Schüler ausgeteilt.

 

In der Klassenstufe 10 absolvieren die Schülerinnen und Schüler einen Erste-Hilfe-Lehrgang und nehmen an Vorträgen zur Verkehrserziehung teil.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com