Die Stufensieger der Klassenstufe 7 bis 9 im Schüler-Leistungsschreiben

 

Er sorgte für eine große Überraschung! Dennis Rack, Schüler der Klasse 7 a, hatte nach nur einem Jahr Tastschreibunterricht in Klasse 6 seine Schreibfertigkeit so weit trainiert, dass er auf Anhieb mit 2394 Anschlägen in 10 Minuten Schulbester beim Wettbewerb in der Landessprache wurde. Darüber hinaus überzeugte er auch im Fremdsprachenwettbewerb. Mit 2240 Anschlägen sicherte er sich ebenfalls den ersten Platz an unserer Schule. Dafür bekam er am letzten Schultag nicht nur die beiden Urkunden, sondern auch einen Preis überreicht.

Auch die erfreulichen Ergebnisse von Adriana Steden (Kl. 10 d) und Jay-Dean Wilhelm (Kl. 8 a) sind besonders hervorzuheben. Sie belegten schulintern die Plätze zwei und drei. Im Fremdsprachen­wettbewerb waren dies Leon Ramroth (Kl. 8 d) und Julian Schwickert (Kl. 10 b). Weitere Ergebnisse können dem Anhang entnommen werden.

Im Rahmen der Informatischen Bildung (IB) ist die Vermittlung des 10-Finger-Tastschreibens in Klassenstufe 6 ein bewährtes Angebot unserer Schule, die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünfti­ges Berufsleben vorzubereiten. In diesem Jahr konnten 54 Urkunden an der Anne-Frank-Realschule plus vergeben werden. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten also die Chance, einen zusätz­lichen Leistungsnachweis zu erhalten, der für eine spätere Bewerbung hilfreich sein kann. Immerhin handelt es sich beim 10-Finger-Tastschreiben um eine Schlüsselqualifikation, die für viele Berufe von großer Bedeutung ist.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg!

 (Urkundenübergabe am letzten Schultag / Dennis Rack erhält als Schulbester zwei Urkunden und einen Preis)

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Die zehn Besten.pdf)Die zehn Besten 201 KB28-08-2017
Diese Datei herunterladen (Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2017.pdf)Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2017.pdf 32 KB28-08-2017

Johannes Metternich (10 d) schaffte es, viermal hintereinander Stufensieger zu werden seit seiner ersten Teilnahme am Tastschreib-Wettbewerb in Klassenstufe 7. Dabei steigerte er sich stetig und wurde jetzt nicht nur Schulbester beim Wettbewerb in der Landessprache,  sondern belegte auch mit 2898 Anschlägen in 10 Minuten einen super vierten Platz von allen teilnehmenden Realschulen plus und integrierten Gesamtschulen in Rheinland-Pfalz.  Auch im Fremdsprachenwettbewerb sicherte er sich den ersten Platz an unserer Schule.  

Die hervorragenden Ergebnisse von Isabel Helms (10 a) und Franziska Schmitz (10 a) sind dabei ebenso hervorzuheben. Sie belegten schulintern die Plätze zwei und drei, Isabel Helms auch Platz zwei in der Fremdsprache. Weitere Ergebnisse können dem Anhang entnommen werden.

Im Rahmen der Informatischen Bildung (IB) ist die Vermittlung des 10-Finger-Tastschreibens in Klassenstufe 6 ein bewährtes Angebot unserer Schule, die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünfti­ges Berufsleben vorzubereiten. In diesem Jahr konnten 88 Urkunden an der Anne-Frank-Realschule plus vergeben werden.  Viele Schülerinnen und Schüler nutzten also die Chance, einen zusätz­lichen Leistungsnachweis zu erhalten, der für eine spätere Bewerbung hilfreich sein kann.  Immerhin handelt es sich beim 10-Finger-Tastschreiben um eine Schlüsselqualifikation, die für viele Berufe von großer Bedeutung ist.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg!

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2016.pdf)Stufensieger Schülerleistungsschreiben 20160133 KB11-09-2016
Diese Datei herunterladen (Die Top Ten.pdf)Die zehn Besten 201602200 KB11-09-2016

Evelyn Schneider landesweit auf Platz zwei

beim Rheinland-Pfälzischen-Schülerleistungsschreiben 2015

Pünktlich zur Schulentlassfeier der Anne-Frank-Realschule plus war es offiziell. Evelyn Schneider  (10 d) erreichte mit 321 Anschlägen je Minute beim Tastschreibwettbewerb Platz zwei von allen teilnehmenden  Realschulen plus und integrierten Gesamtschulen in Rheinland-Pfalz.  Für ihren tollen Erfolg wurde sie im Haus Mons-Tabor während der Feierstunde für die Abschlussklassen mit Urkunde, Pokal und einer Geldprämie geehrt.  Mit diesem Ergebnis wurde sie nicht nur zum wiederholten Mal Schulbeste beim Wettbewerb in der Landessprache, sondern erreichte auch im Fremdsprachenwettbewerb den ersten Platz an unserer Schule.

Hervorzuheben sind aber auch die hervorragenden Leistungen von Johannes Metternich (9 d) und Franziska Schmitz (9 a), die schulintern die Plätze zwei und drei belegten. Im Fremdsprachenwett­bewerb schaffte Johannes Metternich ebenso den zweiten Platz, gefolgt von Isabell Helms  (9 a). Weitere Ergebnisse können dem Anhang entnommen werden.

Im Rahmen der Informatischen Bildung (IB) ist die Vermittlung des 10-Finger-Tastschreibens in Klassenstufe 6 ein bewährtes Angebot unserer Schule, die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünfti­ges Berufsleben vorzubereiten. Die Tatsache, dass 114 Urkunden an der Anne-Frank-Realschule plus vergeben werden konnten spricht auch dafür, dass viele Schülerinnen und Schüler die Chance nutzen, einen zusätz­lichen Leistungsnachweis zu erhalten, der für eine spätere Bewerbung hilfreich sein kann.  Immerhin handelt es sich beim 10-Finger-Tastschreiben um eine Schlüsselqualifikation, die für viele Berufe von großer Bedeutung ist.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg!

 

 

 

 

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2015.pdf)Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2015.pdf 33 KB24-07-2015
Diese Datei herunterladen (Die Top Ten.pdf)Die Top Ten.pdf 198 KB24-07-2015

Evelyn Schneider, Klasse 9 d belegte bereits im letzten Jahr den dritten Platz beim Rheinland-Pfälzischen Schülerleistungsschreiben in der Landessprache, doch sie konnte sich noch einmal steigern und wurde nun Schulbeste mit 269 Anschlägen pro Minute (2592 Punkte).

Insgesamt nahmen an der Anne-Frank-Realschule plus 64 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 am Wettbewerb in der Landessprache teil. Dabei belegten Tanja Steden (Kl. 10 f) und Johannes Metternich (Kl. 8 d) die Plätze zwei und drei.

Am Wettbewerb in der Fremdsprache (englischer Text) beteiligten sich 48 Schülerinnen und Schüler. Hier erreichte Jana Stöck (Klasse 10 f) mit 325 Anschlägen pro Minute (2957 Punkten) einen hervorragenden ersten Platz vor Lea Ferdinand (Kl. 10 g) und noch einmal Johannes Metternich (Kl. 8 d). Weitere Ergebnisse können dem Anhang entnommen werden.

Besonders hervorzuheben ist, dass unsere besten Schülerinnen unter den 727 Teilnehmern von rheinland-pfälzischen Realschulen plus die Plätze 10 und 14 belegten, in der Fremdsprache Platz 13 von 1551, wobei hier nicht getrennt nach Schularten gewertet wurde.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren  wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg, speziell denen aus der Klassenstufe 7, die nach nur einem Jahr Tastschreiben ihr Können zum Teil in beeindruckender Weise gezeigt haben.

Hier die Überreichung der Urkunden an die Jahrgangsbesten am letzten Schultag:

 

Auch die Schule hat eine Urkunde bekommen:

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2014.pdf)Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2014.pdf 28 KB26-07-2014
Diese Datei herunterladen (Schülerleistungsschreiben  Die Top Ten.pdf)Die besten Zehn 2014 im Schülerleistungsschreiben 194 KB26-07-2014

Jana Stöck (Kl. 9 f) beteiligte sich seit Klassenstufe 7 an diesem Tastschreib-Wettbewerb und steigerte sich dabei von Jahr zu Jahr. Diesmal ist sie sogar Schulbeste geworden und hat mit ihrem Ergebnis von 3671 Anschlägen in 10 Minuten (3571 Punkten) zudem einen super vierten Platz von allen teilnehmenden Realschulen in Rheinland-Pfalz erreicht.

Insgesamt nahmen an der Anne-Frank-Realschule plus 78 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangs­stu­fen 7 bis 10 am Wettbewerb in der Landessprache teil. Dabei belegten Diana Schmidt (Kl. 10 e) und Marc Saal  (Kl. 10 d) die Plätze zwei und drei. Am Wettbewerb in der Fremdsprache Englisch beteiligten sich 54 Schülerinnen und Schüler. Hier erreichte Simge Yigitoglu (Kl. 10 e) mit 2325 Anschlägen den ersten Platz vor Marc Saal (Kl. 10 d) und Evelyn Schneider (Kl. 8 d). Weitere Ergebnisse können dem Anhang entnom­men werden.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg, speziell denen aus der Klassenstufe 7, die nach nur einem Jahr Tastschreiben zum Teil beachtliche Ergebnisse erzielt haben!

Und wir freuen uns darüber, dass so viele Schülerinnen und Schüler mitgemacht haben!

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Die Top Ten.pdf)Die Top Ten.pdf 194 KB05-08-2013
Diese Datei herunterladen (Stufensieger Schülerleistungsschreiben 13.pdf)Stufensieger Schülerleistungsschreiben 2013 33 KB05-08-2013

In dieser Woche war es so weit. Landrat Achim Schwickert  gab den „Startschuss“ für das neu ausgestattete PC-Labor. Einer der beiden Computerräume unserer Schule wurde aus dem Fond des Kreises mit einem neuen Server und neuen Schülerrechnern einschließlich großen Flachbildschirmen und Tastaturen ausgestattet.  Im Laufe des Jahres soll auch der zweite Computerraum entsprechend erneuert werden. Inzwischen sind alle anderen Fach- und Klassenräume mit je einem Laptop und einem Beamer ausgerüstet, sodass überall bei Bedarf auf Internet und Schulsoftware zugegriffen werden kann.

Die Klasse 6f mit Jenny Groß, Markus Müller (WZ) und Landrat Achim Schwickert

Somit sind die Grundlagen gelegt, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule eine gute Basis unter anderem in der Informatischen Bildung mitzugeben, die laut aktuellem Lehrplan verpflichtend umzusetzen ist. Das bedeutet konkret, dass alle Schülerinnen und Schüler Unterricht im Tastschreiben erhalten, sowie Grundlagen in der Textverarbeitung, in PowerPoint und Excel vermittelt bekommen. Am Ende der Klassenstufe 8 erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Leistungsnachweis über die Teilnahme an den einzelnen Modulen. Diese Bescheinigung kann später den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden.

Das ist schon eine klasse Leistung. Da wird Alina Michels mit 3760 Anschlägen in 10 Minuten nicht nur zum dritten Mal hintereinander Schulbeste bei diesem Tastschreib-Wettbewerb, sondern sie erreicht zudem einen super vierten Platz von allen teilnehmenden Realschulen plus in Rheinland-Pfalz. Im letzten Jahr schrieb sie sich sogar auf Platz zwei.

Insgesamt nahmen an der Anne-Frank-Realschule plus 89 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangs­stu­fen 7 bis 10 am Wettbewerb in der Landessprache teil. Dabei belegten Melissa Geier (Kl. 9 a) und Lorena Seegler (Kl. 10 a) die Plätze zwei und drei. Am Wettbewerb in der Fremdsprache beteiligten sich 41 Schülerinnen und Schüler. Hier erreichte Alina Michels mit ebenso hervorragenden 3107 Anschlägen den ersten Platz vor Lorena Seegler (Kl. 10 a) und Nadja Hommrich (Kl. 8 e). Weitere Ergebnisse können dem Anhang entnom­men werden.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg, speziell denen aus der Klassenstufe 7, die nach nur einem Jahr Tastschreiben zum Teil wieder beachtliche Ergebnisse erzielt haben! Hierbei zeigt sich immer wieder, dass viele ihre Ergebnisse aus Klassenstufe 7 im Laufe der Zeit durch fleißiges Schreibtraining noch deutlich verbessern.

Im Rahmen der Informatischen Bildung (IB) ist die Vermittlung des 10-Finger-Tastschreibens in Klassenstufe 6 sicherlich ein bewährtes Angebot unserer Schule, die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünfti­ges Berufsleben vorzubereiten. Die Tatsache, dass 130 Urkunden an der Anne-Frank-Realschule plus vergeben werden konnten spricht auch dafür, dass viele Schülerinnen und Schüler die Chance nutzen, einen zusätz­lichen Leistungsnachweis zu erhalten, der für eine spätere Bewerbung hilfreich sein kann.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Stufensieger_Schuelerleistungsschreiben_2012.pdf)Stufensieger_Schuelerleistungsschreiben_2012.pdf 34 KB05-02-2014

Eine Informatische Grundbildung ist heute für viele Lebensbereiche von großer Bedeu­tung und gehört zum Grundwissen,  das von jedem Schulabgänger erwartet wird. Daher wurde die „Informatische Bildung“ in den aktuellen Lehrplan für die Realschule plus aufge­nommen. Sie ist verpflichtend in den Wahlpflichtfächern umzusetzen und soll in allen anderen Fächern angewendet und gefestigt werden.

An unserer Schule wird „Informatische Bildung“ (IB) als Teilbereich in allen Wahlpflichtfächern angeboten. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6, 7 und 8 erhalten eine Stunde pro Woche Unterricht in IB. Dabei werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

Klassenstufe 6:

  • Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens zur rationellen Texteingabe,
  • Kennenlernen bedeutender DIN-Regeln
  • Kennenlernen wichtiger computerspezifischer Fachbegriffe,
  • Sicherheit im Umgang mit dem Computer

Klassenstufe 7:

  • Aufbau und Funktionsweise einer Computeranlage (Hardware, Software, EVA-Prinzip)
  • Grundlagen der Textverarbeitung (mit WORD)

Klassenstufe 8:

  • Grundlagen der Präsentation mit einem Präsentationsprogramm (PowerPoint)
    (Erstellen einer Präsentation, Animation, Gestaltungs- und Vortragsregeln, Drucken von Folien ...)
  • Grundlagen der Tabellenkalkulation (mit Excel)
    (Dateneingabe, einfache Rechnungen unter Beachtung des Zellbezugs, Diagramme ...)

 

Die einzelnen Module werden in einem Portfolio dokumentiert, das die Schülerinnen und Schüler am Ende der Klassenstufe 8 erhalten.

Ab Klassenstufe 7 bieten wir allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Rheinland-Pfälzischen Schülerleistungsschreiben an, um einen zusätzlichen Leistungs­nachweis für ihre berufliche Zukunft zu erwerben.

Die Themenbereiche „Nutzen von Informations- und Kommunikationstechnologien“ sowie der Problembereich „Chancen und Gefahren des Internet“ (Jugendmedienschutz) werden an anderer Stelle an unserer Schule vermittelt.

Alina Michels erzielt 2. Platz landesweit

Mit 4262 Anschlägen in 10 Minuten schaffte es in diesem Jahr Alina Michels, Klasse 9 a, zum zweiten Mal Schulbeste zu werden. Außerdem erreichte sie mit ihrer überragenden Leistung sogar den landesweiten zweiten Platz von allen teilnehmenden Realschulen in Rheinland-Pfalz. Am letzten Schultag bekam sie dafür Pokal, Urkunde und eine Geldprämie überreicht.

Insgesamt nahmen an der Anne-Frank-Realschule+ 141 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangs­stu­fen 7 bis 9 am Wettbewerb in der Landessprache teil. Dabei belegten Laura Grahn und Lorena Segler (beide Klasse 9 a) die Plätze zwei und drei. Am Wettbewerb in der Fremdsprache nahmen 99 Schülerinnen und Schüler teil. Hier erreichte Lorena Segler mit 2041 Anschlägen den ersten Platz vor Laura Grahn und Ilker Cosgun (7 d).

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratuliere ich sehr herzlich zu ihrem Erfolg, speziell denen aus der Klassenstufe 7, die nach nur einem Jahr Tastschreiben beachtliche Ergebnisse erzielt haben!

In diesem Jahr war die Anne-Frank-Realschule plus die teilnehmerstärkste Schule von allen Realschulen plus in Rheinland-Pfalz.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Schuelerleistungsschreiben_2011_Stufensieger.pdf)Stufensieger 2011 Schülerleistungsschreiben 24 KB05-02-2014

Maximilien Kim Roth ist Landessieger

Schüler der Anne-Frank-Realschule plus gewinnt Leistungsschreiben


Jetzt ist es amtlich: Mit der Überreichung der Urkunde erntet Maximilien Roth aus Wirges die verdienten Früchte seiner jahrelangen Arbeit. Mit 431 Anschlägen je Minute setzte er sich gegen sämtliche Mitbewerber bei den Realschulen in Rheinland-Pfalz durch und erreichte beim 10-Minuten-Geschwindigkeitsschreiben am Personalcomputer den begehrten ersten Platz. Der unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Joachim Mertes stattfindende Wettbewerb wird an der Anne-Frank-Realschule bereits zum dreizehnten Mal durchgeführt und durch die Fachsprecherin im Fach Textverarbeitung, Frau Christel Vierbuchen, organisatorisch betreut. Seit der Klasse 7 erlernte der strahlende Sieger hier das Tastschreiben und übertrug, wie er bei der Übergabe des Preises erläuterte, das eingeübte Zehn-Finger-System konsequent zu Hause am eigenen Computer. „An Computerspielen war ich dabei gar nicht so interessiert“, führte Maximilien, der mittlerweile das Wirtschaftsgymnasium in Montabaur besucht, bei der Preisübergabe aus. Denn es stand ja auch schon früh fest, dass sein Berufswunsch im Bereich Informatik und Computerprogrammierung liegt.

Neben der Urkunde konnte Frau Velten, Vorstandsmitglied im Verein Rheinland-Pfälzisches Schülerleistungsschreiben, einen Pokal und eine Siegerprämie überreichen. In Anwesenheit des Schulleiters Ernst Carstensen hob sie die Bedeutung des Wettbewerbs, der an Schulen in ganz Deutschland sowie in Belgien und Holland durchgeführt wird, hervor, geht es doch letztlich um die Vermittlung einer wichtigen Schlüsselqualifikation, die für viele Berufe von großer Bedeutung ist.

Im Jahr 2009 nahmen an der Anne-Frank-Realschule insgesamt 85 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangs­stufen 8 bis 10 am Wettbewerb in der Landessprache teil, wovon 25 die Note „sehr gut“ erreichten. Dabei belegten Alim Catalkaya und Denise Spang hinter dem Preisträger die Plätze zwei und drei.

 

Stolz präsentiert der Landessieger im Schülerleistungsschreiben Maximilien Roth seine Urkunde. Anita Velten (links) und Christel Vierbuchen gratulierten.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com