Auf Initiative des UNICEF-JuniorTeams Montabaur fand am 12. Februar die Aktion „Krieg ist kein Kinderspiel“ in der Anne-Frank-Realschule plus statt. Die Klasse 8a unterstützte die JuniorTeamer bei ihrem Vorhaben während einer Unterrichtsstunde.

Hierbei wurde den Schülerinnen und Schülern erklärt, welche Bedeutung UNICEF und der 12. Februar - der Red Hand Day - hat. Dieser Tag ist dem Schicksal von Kindersoldaten gewidmet. Mit einem großen Laken und roter Farbe machten die begeisterten Schülerinnen und Schüler Handabdrücke als Symbol gegen den Einsatz von Kindersoldaten.

Diese Leinwand wurde dann in der letzten Woche von den JuniorTeamern persönlich an die Stadtbürgermeisterin von Montabaur, Gabi Wieland, im Rathaus überreicht. Unsere Bürgermeisterin wird sich dafür einsetzen, dass die Forderungen der Kinder weitergereicht werden.

Vor allem freuten sich die JuniorTeamer - Fatlinda Islami, Marie Kespe, Fatlind Islami, Fabian Sayn und ihre Assistentin Edona Islami, dass ihr Engagement so unterstützt wurde und spontan auch weitere Schülerinnen und Schüler ihre Mithilfe für die Zukunft ankündigten.

Eine zweite Aktion mit den UNICEF-JuniorTeamer wird daher nicht lange auf sich warten lassen.

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com