Zu Beginn der Filmwoche erlebten die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule plus im Rahmen des Jubiläumsjahres am Montag, den 18.03.19, einen tollen Kinoabend in der Aula unserer Schule.

In einer gut besuchten Vorführung wurde der Film „Das Tagebuch der Anne Frank“ für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer öffentlich präsentiert. So wurde uns allen ein umfassender Einblick in das Leben von Anne Frank verschafft, die als Namensgeberin unserer Schule eine wichtige Rolle spielt. Durch den Film wurden den Besuchern die Flucht, das Leben im Hinterhaus und ihr Tod nähergebracht.

Die Sozial-AG unserer Schule sorgte dabei mit leckeren Snacks und Getränken für das leibliche Wohl.

Am Ende der Vorführung konnte man die Empathie für das Schicksal von Anne Frank deutlich im Raum spüren und nicht alle Augen blieben trocken.

Es war ein gelungener Auftakt für die Filmwoche, um auch den Hintergrund zur Namensgebung unserer Schule besser zu kennen und zu verstehen.

 

Katharina Aller, Annika Kaiser und Emilia Rörig (9c)

 

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com