Exkursion zur Volksbank des Wahlpflichtfaches

Wirtschaft und Verwaltung


Henry Ford prägte einst die Aussage, dass Arbeit nicht nur ein Mittel zur Finanzierung des Lebens, sondern das Leben selbst sei. Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist es umso wichtiger, dass junge Menschen sich für einen Beruf entscheiden, der ihnen Freude bereitet. Und das für mindestens 40 Jahre!

 

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus lernen heutzutage schon sehr früh verschiedene Möglichkeiten der Spezialisierung kennen, da sie bereits in der sechsten Klassenstufe in verschiedene Wahlpflichtbereiche hineinschnuppern – jeweils mit unterschiedlichen thematischen und beruflichen Schwerpunkten.

 

Im Rahmen eben dieser Berufsorientierung unternahm der Wahlpflichtkurs Wirtschaft und Verwaltung der sechsten Klassen einen Exkursionstag zur Volksbank in Montabaur. Hier erhielten die jungen Menschen bereits einen ersten Einblick in die Arbeitswelt einer/s Bankkauffrau/-mannes. Außerdem gab es in diesem Zusammenhang auch allerlei neue praktische Erfahrungen zu sammeln. So wurde von den Schülerinnen und Schülern beispielsweise nicht nur Geld am Geldautomaten abgehoben, sondern dieses auch gewechselt, in Münzen getauscht und am Einzahlungsautomaten wieder auf das Konto überwiesen.

Besonders interessant waren dann wohl die nicht alltäglichen Dinge. So durften die Schülerinnen und Schüler den Tresorraum der Bank betreten und das Gefühl kennen lernen, 50.000 Euro in den Händen zu halten. Auch das Innenleben eines Geldautomaten wurde uns gezeigt und dessen Funktionsweise erklärt.

Leider verließen wir die Volksbank ohne die 50.000 Euro, dafür aber mit vielen neuen Erfahrungen, die den Schülerinnen und Schülern bei der späteren Berufswahl helfen können.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com